www.schuetzenverein-windhausen.de / Archiv / 2017 > Wirklich geplant war der Königsschuss nicht
.

Wirklich geplant war der Königsschuss nicht

Autor: root 09.12.2018

Felix Rauterkus ist neuer Regent der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Windhausen. Mit dem 134. Schuss sicherte er sich die Königswürde im kommenden Schützenjahr. Ihm zur Seite steht Königin Sarah Güldenstein aus Olpe.

Felix Rauterkus ist neuer Regent der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Windhausen. Mit dem 134. Schuss sicherte er sich die Königswürde im kommenden Schützenjahr. Ihm zur Seite steht Königin Sarah Güldenstein aus Olpe.

Zwar hatte er schon im vergangenen Jahr auf den Aar angelegt, aber wirklich geplant war die Regentschaft auch in diesem Jahr nicht, wie der neue König verriet. Der 21-jährige Windhauser arbeitet als Werkzeugmechaniker bei Muhr und Bender in Attendorn. In seiner Freizeit hegt er eine besondere Leidenschaft für den Karneval: So ist er einerseits bei den Wagenbauern aktiv, zum anderen gehört er dem Männerballett „Crazy Dancer" an. Außerdem engagiert er sich bei der Feuerwehr.

Die Insignien waren schon früher verteilt: Der letztjährige König Benjamin Theimann sicherte sich bereits mit dem ersten Schuss die Krone. Ein Double aus Zepter und Apfel gelang Manfred Zacker mit dem achten Schuss.

Quelle: Westfalenpost

Bildergalerie 1Bildergalerie 2Bildergalerie 3Bildergalerie 4

Dieser Artikel wurde bereits 184 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
32021 Besucher